TELEFON
0201 / 89 93 890

Zahnimplantate

Zahnimplantate können für einzelne fehlende Zähne oder zur Abstützung von herausnehmbarem Zahnersatz eingesetzt werden.

Moderne Implantologie für festsitzende Zahnimplantate und hohen Kaukomfort

Fühlen Sie sich sicher mit Ihren „Dritten Zähnen”?
Haben Sie einen Zahn verloren, so kann dieser ersetzt werden, ohne die gesunden benachbarten Zähne beschleifen zu müssen.

Eine Unterkieferprothese wird bei Totalversorgung konventionell über Haftwirkung gehalten. Eine implantatgestützte Prothese bietet einen stabileren Halt. Sie vermittelt eher das Gefühl von festen Zähnen. Der Träger fühlt sich oft ebenso sicher wie mit seinen natürlichen Zähnen.

Mit Implantologie kann Sicherheit und Komfort in vielen Situationen erreicht werden. Lassen Sie sich in unserer Praxis unverbindlich beraten!

Schritt für Schritt zu Zahnimplantate

Implantate werden chirurgisch in den Kieferknochen eingesetzt und dienen zur Verankerung des Zahnersatzes in dem Kiefer. Das Material, z. B. Titan, ist biokompatibel und wird in der Regel gut vom umgebenden Gewebe angenommen.

Zahnimplantate bestehen aus zwei Teilen: dem Implantatpfosten, der operativ in den Kieferknochen eingesetzt wird, und einem Kronenaufbau, auf dem der Zahnersatz befestigt wird. Das Einsetzen des Implantatpfostens ist ein operativer Vorgang und kann sowohl mit lokaler Betäubung als auch unter Vollnarkose erfolgen. Zwischen dem Einbringen des Implantats und der Versorgung mit dem endgültigen Zahnersatz liegen etwa drei bis sechs Monate.

Schritt 1

Der Kieferknochen wird zur Aufnahme des Implantats vorbereitet.

Schritt 2

Das Implantat heilt nach der Eingliederung ohne Belastung ein.

Schritt 3

Nach der Abheilphase wird das Implantat zur Aufnahme des Zahnersatzes vorbereitet.

Schritt 4

Der Zahnersatz ist eingegliedert

Das Multi-Talent - Beispiele

Mit Implantaten können einzelne Zähne ersetzt oder zur Abstützung von kombiniertem Zahnersatz verwendet werden. Anders als bei herkömmlichen Brückenversorgungen müssen die benachbarten unversehrten Zähne zur Aufnahme der Brückenkonstruktion nicht beschliffen werden.

Durch ihre begrenzte Auflagefläche ist der Halt einer Totalprothese im Unterkiefer oftmals problematisch. Mit der Eingliederung von Implantaten, die durch einen Steg miteinander verbunden sind, bekommt der Zahnersatz einen zusätzlichen Halt.
 

Sprechzeiten

  • Montag
  • Dienstag
  • Donnerstag
    08:00 Uhr - 13:00 Uhr
    14:00 Uhr - 19:00 Uhr
  • Mittwoch
  • Freitag
    08:00 Uhr - 15:00 Uhr


Professionelle Zahnreinigung

  • unter der Woche
    von 07:00 Uhr - 21:00 Uhr



Kontakt

Zahnarztpraxis
Dr. Marcus Poth

Moltkestraße 29
45138 Essen

Telefon: 0201 / 8993890
Telefax: 0201 / 3658873
empfang@vertrauenszahnarzt-essen.de
www.vertrauenszahnarzt-essen.de